A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Kontinuierliche, empirische Beseitigung von Schwachstellen in einem vorgefundenen Zustand
Elimination continue de faiblesses sur une base empirique
Continuous empirical elimination of weak points in a found status
Ziele (Ziel), die im Unterschied zum Muss-Ziel bzw. zur Restriktion, nicht zwingend erreicht werden müssen (werden auch als „Wunsch-Ziele“ bezeichnet)
Nutzungspotential als maximales Produktionsvermögen eines Faktors in quantitativer und qualitativer Hinsicht für eine definierte Bezugsperiode
Art der Willensbildung in der alle Entscheidungen (Entscheidung) einstimmig gefällt werden müssen
Dauerhafte und übertragbare Ursache für den Wettbewerbsvorteil einer Unternehmung, die auf Ressourcen und Fähigkeiten basiert
Prozess, der durch seine erzeugte Leistung entscheidend zur Erhaltung/ Verbesserung der Lebensfähigkeit eines Unternehmens beiträgt
unverzweigte Folge von Elementen (Element)
Data which not or only rarely change. They only must be recorded (record) once and are permanently available for the use
Messgrößen einer Organisation, einer Organisationseinheit bzw. eines Prozesses (Prozess), die Faktoren abbilden, welche für den gegenwärtigen oder zukünftigen Erfolg des Unternehmens von entscheidender Bedeutung sind
Measurement categories of an organization, of an organizational unit resp. of a process which represent factors which matter decisively for the present or future success of a concern
First meeting of the project involved at the beginning of a project
Erstes Zusammentreffen der Projektbeteiligten (Projektbeteiligte) beim Beginn eines Projektes (Projekt)
Allgemein: Kunde bestimmter freier Berufe. Sozialwissenschaften: Personen oder Gruppen (Gruppe) als Objekt von Interventionen (Intervention)
Oberste Instanz bestehend aus mehreren Stellen (Stelle) (Pluralinstanz)
Zeitlich befristete, hierarchiefreie Gruppierung von Stellen (Stelle) zur Erledigung von Aufträgen (Auftrag)
Dauerhaftes oder zeitlich befristetes Gremium zur Bearbeitung abgegrenzter Problemstellungen
Organisation: Übermittlung von Nachrichten (Nachricht). Psychologie: Gemeinsame Bedeutungszuschreibung zu Symbolen, Schaffen gemeinsamer Wirklichkeit
Erhebung und Auswertung von Kommunikationsbeziehungen
Formale oder informale Wege zur Weiterleitung oder zum Austausch von Nachrichten (Nachricht)
Folge der Aufnahme, Speicherung und Weiterleitung von Nachrichten (Nachricht)
Organisatorische Elemente (Element) und deren formelle oder informelle Verknüpfung durch Wege, auf denen Nachrichten (Nachricht) persönlich oder technisch unterstützt ausgetauscht werden können
Kanal zur Weiterleitung von Nachrichten (Nachricht)
Rechte und Pflichten zur Erfüllung von Aufgaben (Aufgabe)
Beschreibt die Bedingungen und Parameter unter denen eine definierte Anwendung zum Einsatz kommt
Summe der technischen, organisatorischen und Beschluss fassenden Maßnahmen und Strukturen (Struktur), die sich mit der Spezifikation (Konfiguration) eines Produkts befassen
Widerstreit von einander entgegen gesetzten, unvereinbaren Vorstellungen. beruht auf unterschiedlichen Bewertungen (Bewertung) von Fakten oder Tatsachen
Verbindungssymbol bei Seitenumbruch in Prozessdarstellungen
Verfahren zur Verankerung einer permanenten Optimierung von Prozessen (Prozess) und Ergebnissen (empirisches Vorgehen)
Überwachung, Überprüfung, Vergleich von Soll- mit Istwerten (Verfahrenskontrolle Ergebniskontrolle)
Grundsatz der personalen Trennung von Ausführungsaufgaben und Verfahrens- (Verfahrenskontrolle) bzw. Ergebniskontrollen (Ergebniskontrolle)
Ansatz bei organisatorischen Veränderungen, der auf grundlegende Neuerungen abzielt (im Gegensatz zum empirischen Vorgehen)
Zusammenarbeit im Hinblick auf ein gemeinsames Ziel
Wechselseitige Abstimmung
Nicht-verbale Kommunikation durch Haltung, Bewegung, Gestik, Mimik oder Sprechweise
Technik zur Bewertung von Lösungsvarianten, in der monetäre Ziele (Ziel) getrennt von den nicht-monetären Zielen behandelt werden
Fähigkeit eines Individuums oder einer Gruppe, in phantasievoller, gestaltender und assoziativer Weise zu denken und zu handeln, um einen sinnvollen Beitrag zu einer Problemlösung zu leisten
Formeller Ansatz zur Förderung der Kreativität von Individuen oder Gruppen (Gruppe)
Würdigung
Der Weg von Anfang bis zum Ende des Netzplanes, auf dem die Summe aller Pufferzeiten (Pufferzeit) minimal wird
Wahrgenommene Summe der Werte (Wert), Normen (Norm) (Regeln) und Verhaltensweisen eines Systems (System)
Organisation: Prinzip der Bildung von Organisationseinheiten nach Kunden. Kulturell: Hohe Gewichtung der Interessen des Kunden als Stakeholder
Wissenschaft von den informationellen Strukturen (Struktur) in technischen und lebenden Systemen (System) Regelkreis