A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Position or department without own sinstruction authorities
Système qui filtre les accès non autorisés à ou par des réseaux d'ordinateurs internes
Bar chart for the graphic representation of problem causes in the order of the relevance of their effect
Säulendiagramm zur grafischen Darstellung von Problemursachen in der Reihenfolge der Bedeutung ihrer Auswirkungen
Personne qui soutient un projet financièrement ou par son action
propriétaire de processus
Employment contract in which the employee works less than the normal working time
Fonction qui permet à plusieurs utilisateurs de travailler simultanément avec le même programme
répartition des tâches
Formule de travail à temps partiel appliquée lorsque le nombre de collaborateurs excède le nombre de postes
sub-process
sub-process
Project phase in which the planning is detailed performance-ready for the delimited partial and sub-systems (sub-system) as well as for the interfaces
Component of a system which is delimited with the help for functional purposes
Small organizational units which work together and develop a work result extensively independently
Actual participation in formation of opinion and if necessary in decision makings.
Participation effective à la formation de l'opinion et de la volonté et, le cas échéant, à la décision
Personne, groupe ou organisme directement intéressé au résultat et à la méthode de production
Tatsächliche Teilnahme an Meinungs- bzw. Willensbildung und ggf. Entscheidungen (Entscheidung)
Time for personal transports of the performer
PDV
point de vente
Perception gained by a third party unlike the self-perception
Pensée discursive: pensée systématique, qui suit certaines règles. Pensée intuitive: pensée non systématique, ne recourant pas au raisonnement
Acte intellectuel actif. Réaction interne à des stimulus externes, interprétation de données ou de situations
Active mental performance. Inner reaction on outer impulses (impulse), interpretation of data or situations
Mesures d'approfondissement ou d'élargissement d'une formation
Harmonization of several performances with the objective of optimized total processing times
Relation of a human performance to a normal performance
Recompense which is depending on the attainment of objectives (objective) and targets
Staff payment depending on the quantity and/or the quality of the performed work
Staff will to perform the expected services
Result of a process or a resource in terms of quantity and/or value
Quantitative and qualitative processing of tasks by a man
Résultat dégagé par un processus ou une ressource en termes de quantité et/ou de valeur
People which have task allocations through the position creation
Position at the lowest hierarchy level
Intervals within processes (process) are fulfilled
Intervalle durant lequel un processus est exécuté
responsibility
Entscheidung über die Besetzung einer frei gewordenen, frei werdenden oder einer noch zu schaffenden Stelle aus dem Angebot an internen und/oder externen Bewerbern
Quantitativ und qualitativ notwendige Mitarbeiterkapazitäten
Ermittlung des quantitativen Personalbedarfs (Personalbedarf) auf der Basis der mengenmäßigen, zeitlichen und fachlichen Anforderungen
Teilfunktion des Personalwesens (Personalwesen) mit der Aufgabe, die von einem Unternehmen benötigten Arbeitskräfte in qualitativer, quantitativer, zeitlicher und räumlicher Hinsicht zu beschaffen
Zuordnung von Mitarbeitern (Mitarbeiter) auf Stellen (Stelle)
Maßnahmen, die auf die Entwicklung und Verbesserung der Leistungsfähigkeit und -bereitschaft der Mitarbeiter abzielen
Verminderung der Mitarbeiterzahl
Sum of the attitudes (attitude), convictions and behaviors of a person. Equivalent to character
Personalwesen
Anwendung der Grundgedanken des Marketing speziell auf die Gewinnung von Personal
Gedankliche Ermittlung des zukünftigen Personalbedarfs und aller dazu notwendigen Maßnahmen
In Betrieben und Verwaltungen des Bundes, der Länder, der Gemeinden und sonstigen Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts gewählte Personalvertretung der Bediensteten zur Wahrnehmung des Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechts
Mitarbeiter, deren Kapazität nicht fest einer Stelle zugeordnet ist (Springer)
Personalauswahl
Besetzung mehrerer Stellen (Stelle) mit der gleichen Person
Alle Aufgabenstellungen, die mit dem Einsatz des Menschen in Unternehmen zusammenhängen. Oft auch als Human Resources oder Personalmanagement bezeichnet
Personalwesen
Summe der Einstellungen (Einstellung), Überzeugungen und Verhaltensweisen einer Person. Gleichbedeutend mit Charakter
Ensemble des attitudes, convictions et comportements d'une personne. Synonyme de caractère
Measures which tend at the development and improvement in the efficiency and willingness of the employees
Reduction of the number of employees
human resource management
Staff-to-position allocation
Partial function of the human resource management with the task to recruit the manpower in quantitative, qualitative, temporal and spatial aspects, required by an enterprise.
Satire: Ascent until the level of incompetence
Satire: Aufstieg bis zum Niveau der Inkompetenz
Sentiment de l'imminence d'un danger
Stellenbeschreibung
Abschnitt der Projektabwicklung bei methodischem Vorgehen
Section of the project processing at a methodical procedure
Structuring of a task according to by the features decision preparation, decision, realization and monitoring
planning cycle
Stepwise procedure from the rough planning to the implementation in the context of organization projects
Gliederung einer Aufgabe nach den Merkmalen Entscheidungsvorbereitung, Entscheidung, Realisation und Kontrolle
Stufenweisen Vorgehen von der Grobplanung bis zur Einführung im Rahmen von Organisationsprojekten
Planungszyklus
Stades théoriques par lesquels une unité d'organisation (entreprise) passe durant une croissance quantitative
Sens général: ???
Ensemble des mesures de correction des schémas, de la production et des produits visant à satisfaire les exigences de qualité. Elément de l'assurance qualité et de la gestion de la qualité
Fait d'exercer une influence sur des processus en cours
Définition, réalisation et contrôle d'efficacité de mesures appropriées. Cette démarche permet de réagir adéquatement aux écarts constatés lors du diagnostic de projet et à leurs causes
Technique de représentation informatique standardisée qui reproduit le flux des données à travers un système informatique
Ensemble de règles consensuelles régissant la manière de traiter un sujet dans une réunion de groupe
Technique de représentation de processus dans laquelle texte et structure sont combinés
Plan séquentiel qui représente exclusivement les relations séquentielles existant entre les tâches à accomplir dans un processus
Anticipation mentale ciblée et systématique d'une action future
Méthode d'actualisation et de concrétisation systématiques de la planification par mise à jour
Partie de la planification d'entreprise consacrée à la définition de l'organisation des processus et de l'organisation structurelle futures
préparation du travail
Structuration des processus de référence et définition des indicateurs de processus
Anticipation mentale documentée du déroulement futur d'un projet permettant de coordonner les acteurs du projet et de contrôler la progression du projet
Définition théorique du besoin futur de personnel et de toutes les mesures le concernant
préparation du travail
Theoretical, purposeful and systematic anticipation of future actions (action)
Stepwise sequence in a planning phase: (order, survey, analysis, review, solution concept, appraise l/ efficiency test, selection)
Sequence of phases of the planning, according to the principle of the rough to the detail, whereas within the phases, proceeding is stepwise in the context of the planning cycle
Gedankliche, zielgerichtete und systematische Vorwegnahme zukünftigen Handelns
Folge von Phasen der Planung nach dem Grundsatz vom Groben ins Detail, wobei in den Phasen nach den Schritten des Planungszyklus vorgegangen wird
Folge von Schritten in einer Planungsphase (Auftrag, Erhebung, Analyse, Würdigung, Lösungsentwurf, Bewertung, Auswahl)
Majority of management positions (management position) which only act together or may decide at certain events
Mehrheit von Leitungsstellen (Leitungsstelle), die bei bestimmten Vorgängen nur gemeinsam handeln oder entscheiden dürfen
The PM canon is the National Competence Baseline for the Germany. It is based on the IPMA Competence Baseline and is used as a orientation guide for the technical requirements, of the specialist area of project management
National Competence Baseline allemande de certification en gestion de projet fondée sur l'IPMA Competence Baseline . En Suisse, le document équivalent est intitulé «Instrument d'appréciation».
Der PM-Kanon ist die National Competence Baseline für die Bundesrepublik Deutschland. Er beruht auf der IPMA Competence Baseline und dient als Orientierungshilfe über die fachlichen Anforderungen des Fachgebiets Projektmanagement
Nœud de communication d'un réseau qui permet d'accéder sans fil à l'internet ou à l'intranet d'une organisation dans un périmètre défini
point d'accès
Désigne un point de vente réel ou un système de caisse
Date for the beginning and the end of the task fulfillment as well as for the receipt of inputs (input) and the sending of outputs (output)
Steht sowohl für den eigentlichen Verkaufspunkt wie auch für Kassensysteme
Stand for both, the actual point of sale , as well as the as register systems
Modèle de direction d'entreprise qui place la qualité au centre de toutes les réflexions et de toutes les actions
Indication de l'importance d'un objectif unique par rapport à tous les objectifs poursuivis
Définition de l'importance relative de tous les objectifs d'un système d'objectifs
Ensemble des projets en cours d'une entreprise
Individu ou institution poursuivant des objectifs définis (partie prenante)
POS
Point of Sale
POS
Point of Sale
Synopsis of tasks, competences (competence) and responsibilities which can quantitatively and qualitatively be handled by one person
Grouping of tasks against the background of the quantitative and qualitative capacity of an intended or concrete person
A concrete person to whom the responsibilities for a position was delegated (delegate)
Sequence structure which exclusively represents the order of the jobs working in the process
Ensemble de tâches, de compétences et de responsabilités qui peuvent être maîtrisées sur le plan quantitatif et qualitatif par une personne
Instance investie de pouvoirs d’instruction et de responsabilités envers les postes qui lui sont subordonnés
Unité d'assistance de l'organisation structurelle sans pouvoir de décision et subordonnée à une instance
Poste situé à l'échelon le plus bas d'une hiérarchie
Lieu de l'accomplissement des tâches comprenant les moyens matériels nécessaires
Aptitude d'une entreprise à fournir les ressources nécessaires pour la réalisation d'un projet et volonté générale de l'entreprise à le réaliser
Aptitude à imposer sa volonté au sein d'un système social même face à la résistance d'autres personnes
Sens général: Droit de définir des objectifs obligatoires pour des tiers. Pouvoir de direction opérat
Ability within a social system to enforce the own will against the resistance of a third
Staff member who pushes an intention by his power
Organisationstechnik zur Gewichtung von Zielen (Ziel) durch Einzelvergleich aller Ziele
Organization technique for the weighting of objectives by individual comparison of all objectives (objective)
Project phase in which is examined if the intention will be continued and which solution direction must be taken
Planification d'une action ou d'un résultat futurs aboutissant à l'élaboration d'une base de décision
Terme générique d'ingénierie désignant la planification et le pilotage du processus de production (y compris les contrôles quantitatifs et temporels)
Contribution estimée à la réalisation des objectifs de processus
Mesures planifiées dans l'analyse de risques pour éviter (mesures préventives) et limiter (mesures curatives) les risques et appliquer les scénarios de crise
Manner of the decision-making at which a member (plural authority) at a parity of votes is the decisive factor
In der hierarchischen Gliederung festgelegte Über- und Unterordnungsbeziehungen (Im Unterschied zur Sekundärorganisation)
Super ordination and subordination relations defined in the hierarchical relation (differ from the secondary organization)
Art der Willensbildung, bei der ein Mitglied einer Pluralinstanz bei Stimmengleichheit den Ausschlag gibt
Principe de l'équilibre entre stabilité et élasticité (équilibre entre organisation, improvisation et disposition)
Instance supérieure composée de plusieurs postes (instance multiple)
Notion satirique: Ascension hiérarchique jusqu'au niveau d'incompétence
Direction supérieure assurée par une personne
Principes dominants qui doivent être respectés lors du développement de solutions organisationnelles
Définition de priorités en cas de ressources limitées pour concentrer les efforts sur les projets (voir intérêt du projet, potentiel de projet et rentabilité de projet)
Allgemein: Ungelöste Fragestellung. Meist als negative Abweichung von einem Soll verstanden
Generally: Unsolved issue. Mostly understood as a negative deviation of a target
Determination of the discrepancy of target and actual results, and the causes in the context of the planning cycle
Ermittlung von Soll-Ist-Abweichungen und deren Ursachen im Rahmen des Planungszyklus
Sens général: Question à résoudre. Désigne souvent un écart par rapport à une valeur de référence
Type d'organisation de la production défini par ex. en fonction du trajet des produits, de la technique de fabrication ou de la fréquence de répétition
Procédu
processus
Composition of methods and elements of the project management to processes (process) and phases (phase) of a standardized project course
processus
Supervision, control, comparison of the required process with the practiced proceedure
Structure, which consists of tasks with logical sequences, has a defined input and output and serves create values for an internal or external customers
Organization: Evaluating process indicators. Social sciences: Intervention method. Medium to ameliorate communication through inquiries and evaluations of communication patterns within a group
Determination strengths and weaknesses of processes (process) as well as fact finding of their causes
Determination of the objective achievement degree of reference processes (process)
Contribution of a process to achieve enterprise goals and promote core competencies
Single data collection of process and process indicators. (process analysis)
Tabular listing of all processes (process) of an enterprise
Representation of the control flow in a process with functions (function), events (event) and conjunction operators (operator)
Identification of the leadership with the process management
Quantity of the elementary tasks and to be linked number and the dissimilitude of relations between the items
Task fulfillment which always takes place in the same form and with the same requirements
Enables Clients(client) to recognize and to understand their own procedures and relations, and adapt so that high quality solutions get possible
Consultant who reflects together with the client behavior patterns and processes (process) jointly defined with the client with the objective of reaching improvements.
Process planning and process supervision
Expenses for the task fulfillment caused by a process
Outline of design alternatives to processes (process)
Known extend of a process and these to the task fulfillment’s reliable, necessary and available information
Determination of the discrepancies (Preferably preventive) between process realization and process planning to activate process supervision and process reorganization if required
Continuous process management
Graphical or verbal illustration of processes (process)
Ratio which measures how far the customer's requirements on the process results are fulfilled
Comparison of the planned and determined process indicators
process proprietary
Representation of several levels of detail of processes (process)
Regulation of a process and specification of the process limits (process limit)
Transfer of the process realization to the controlled operation
Sporadic determination of the actual state of a process by interviewing or observing techniques
Smallest unit of a process which can or shall not be further subdivided
Criteria for the quality measurement of processes (process)
Hierarchical structure step in the process catalogue
Specification of input and output as well as interfaces of the process'
Integral system which comprehends the components strategic and continuous process management as well as process optimization and support and its relation with each other
Graphical representation of a process hierarchy for select processes (process) of a process model
Graphical process representation at top level
process design
Continuous, complete and automatically survey of data at the course of the real process
Aimed states or desired effect of the required processes
process design
Design of the structure organization so that the processes beginning and ending at the customer's can be accomplished as efficiently as possible
Operative: Analysis of single processes (process) with a short till medium-term time horizon. Strategically: Rough analysis of all processes with a long term time horizon
process Employee (officer) in charge
Assessed contribution for the attainment of the process goals
Structuring and graphic processing of the determined process indicators
Prozessleistungsmessung
process performance measurement
Design of the required processes and definition of the process indicators
Employee responsible for a defined process. Specifies process goals and is responsible for the objective achievement
Statement about faults and failure costs of a process
Process design realization
process objectives
input
process design
Frequency per time unit in which a process occurs
process owner
Sub-process which is formed by OR branches (OR branch) and OR linkage
Organization unit which performs the coordination, information and support about all processes (process)
Examination of the processes' attitude over a specific period of time
Interacting on current processes (process)
process
Software for the process documentation, analysis and simulation
Process characterization by process characteristics
Process segment sequence which starts with one source or two or more parallel sources and which ends with one or - if there are parallel exits - several sinks (sink)
responsable de processus
Quantity of objects (object) which a position can accomplish at the same time
Period of activities, which serve to develop the object status towards the completed result of the task performance
Prozessverantwortlicher
Structure composée de tâches rangées dans un ordre logique. Chaque structure possède un input et un output définis et a pour objectif de créer de la valeur pour un client interne ou externe.
Processus qui garantit l'optimisation permanente des processus et des résultats (méthode empirique)
Séquence d'actions exercée sur des objets informationnels (réception, stockage, traitement et transmission d'informations)
Suite de modifications se traduisant souvent par une optimisation des processus dans les systèmes stables ou par un changement de processus type (modification de règles) dans les systèmes instables
Séquence constituée par la réception, le stockage et la transmission de messages
processus de gestion
processus de direction
Séquence d'étapes de planification obéissant au principe «du général au particulier» et dans laquelle chaque étape se déroule suivant les phases du cycle de planification
Processus qui met des produits ou des services à la disposition des clients
conception de processus
Processus de travail qui fournit les ressources nécessaires aux processus de réalisation et aux processus de direction
processus de soutien
processus
Division d'un processus en composantes plus petites
Processus qui, par la prestation qu'il produit, contribue à la préservation/l'amélioration de la viabilité d'une entreprise
Umfasst die Kernprozesse des Beschaffungsmanagements und der Bestellabwicklung
Spans the core processes (core process) of the order management and the order handling
Principle of the establishing of jobs or organization units, in which the competences (competence) are assigned, according to various products (objects)
Organizational structures, hierarchical regulations (regulation) for the coordination of all activities for products or product areas
Position, which is responsible for the coordination of all activities for assigned products, with or without (instruction) authority
Basic organizational structure (organizational structures) of an enterprise which is subdivided according to the objects (object) (products, regions or clients) at the top or at the second level
Fourniture de prestations sous toutes ses formes
Any kind of goods and services
production lot
Type d'organisation de la production qui consiste à regrouper des moyens matériels et des exécutants chargés de tâches de même nature. Les produits parcourent plusieurs ateliers avant d'être terminés.
Quantity of a variety or a production run which will mutually be processed in the manufacture
work preparation
Organizational type of the manufacture, e.g. by the way of the products, of the production technique or the repetition frequency
Rapport entre la quantité produite et la quantité de facteurs de production engagés (efficience)
Aptitude physique, psychique et intellectuelle acquise par la formation et l'expérience
Proportion of output quantity to the input quantity (efficiency)
Prinzip der Bildung von Stellen (Stelle) oder Organisationseinheiten, in dem ihnen die Zuständigkeiten für unterschiedliche Produkte (Objekte) übertragen werden
Jede Art von Leistungserstellung
Zur Produktion verwendete materielle und immaterielle Güter, deren Einsatz für das Hervorbringen anderer wirtschaftlicher Güter aus technischen oder wirtschaftlichen Gründen notwendig ist
Verhältnis von Ausbringungsmenge zur Einsatzmenge Effizienz
Aufbauorganisatorische, hierarchische Regelungen (Regelung) zur Koordination aller Aktivitäten für Produkte oder Produktbereiche
Stelle mit oder ohne Weisungsbefugnis, die dafür zuständig ist, alle Aktivitäten für das zugeordnete Produkt zu koordinieren
Organisationseinheit, die über Gewinnkennzahlen gesteuert wird
Organizational unit which is steered by profit figures
Sequence of instructions (instruction) which a computer can execute
Strategic multi project management, for designing and leading of a number of projects (project) belonging together
Folge von Anweisungen Anweisung, die ein Computer ausführen kann
Strategisches Multiprojektmanagement zur Gestaltung und Leitung einer Menge zusammengehöriger Projekte (Projekt)
Technique d'intervention. Modification d'attitudes et de comportements par une prise de conscience sensorielle
Séquence d'instructions qu'un ordinateur peut exécuter
Intention with singular conditions like objectives, temporal, performance related, and other restrictions (restriction), which have a specific organization structure and are delimited clearly from other intentions.
Definition about the alteration needs. Focusing the decision, to carry out the termed project
Regulated procedures about which you audit formally, whether and with which priority a project shall be proceed. Ensures, that project applications are audited, checked and processed for the decision in a project service job.
Statement about the advantages of projects (project), considering decision criteria which are derived from the strategy
Division of projects (project) by size or meaning.
Process attributes e.g. process complexity, determination, repetition frequency and constancy
The formal end of a project, it consists in the completion of all activities, linked to the project.
Processes (process) and regulations (regulation), which contribute within the project management to assure reaching the project goals.
Project result or partial result with which project costs are assigned, according to action committed basis
Monetary evaluated consumption of the operating means used in a project.
Retrospective representation of incidents in a project by using graphics and tables (q.v. earned value analysis, milestone trend analysis)
All norms, attitudes (attitude) and values which are characteristic for the ones involved at a project.
Regular and event oriented data Determination about the project course, assessment of plan deviation as well as the specific identification of deviation causes to derive efficient action for the control.
Synopsis of selected, essential data about the project's configuration, organization, applied means, solution ways, process and reached goals.
Work team existing for the duration of a project, a sub-project, or a phase. A special project group is the project team.
Compact, action oriented summarization of regulations, processes (process), responsibilities, methods and techniques for the project work.
Filed Documents, concerning the course of a project, physical and/or IT-technically structured.
Targeted initiative, planning, diagnosis, steering and management of project tasks, project staff members as well as time frames and resources in projects.
Synopsis of regulations, which apply to the planning and execution of projects (project) within an enterprise generally
Totality of all positions (position), techniques, documentations (documentation), qualification and support measures, installed especially for the project work
Responsible for the availability in due time and the quality of the performances, stipulated in the project contract.
Summarizing delineation of project documentation, for a single project.
Presentation and advertising of a project, within the enterprise and if necessary in public
Project secretariat as central contact point of the project management in for: communication, relief of the project manager, safeguarding of the substitution, support of project staff member, providing documentation and archiving
Totality of the organizational units and their structure and process organizational regulations (regulation) for a certain project process
Form of the project structure organization. Generally, it exists a pool formed by project managers (project manager) and staff members, depending on needs and qualification - project teams are formed
Evaluation by analysis of the project structure by analyzing objectives (objective), problems (problem) and tasks, defining elements (work packages, sub-tasks (sub-task)) as well as the organizational and operational project structure
Person or organizational unit, which influences the project course or can take.
Temporary section of a project course which is factually separated with other sections (milestone)
Documented, theoretical anticipation of the future project events for the coordination of the project involved and supervision of the progress in the project
The quantity of all active projects (project) of an enterprise
Competence of an enterprise to bring up the necessary means for a plan as well as the general readiness to realize the project in the enterprise
Definition of rules on the right of way with limited resources, to the concentration on promising projects (project attractiveness), project potential and project profitableness)
Report, addressed to a certain recipient or recipient circle, about the development and actual status of a project.
Graphic and/or tabular representation which is mostly structured according to the project structure plan, from start and closing dates of sub project's till project work packages (bar chart, network plan)
Permanent facilities which provides the methodical frame and standards for the project management of an enterprise, supporting project manager and project employees in their practice
Performer, which carry out tasks in the project coordinated by a project manager
First phase in the project management process which starts with the placing of the preliminary project order and the nomination of a project manager
Derivation, realization and control of success of suitable measures to react appropriately to discrepancies and their causes which have been located in the project diagnosis
Basic project orientation derived from the concern strategy regarding proceeding, restrictions (restriction) and goals
All structure and process organizational regulations (regulation) for the projects of an enterprise which have to be used in concrete projects (project) (q.v. project management manual)
Definition of a group of participants who are deployed for every project specifically as well as overlapping positions (position) for the project coordination and control.
Hierarchical order of the planned tasks of a project, by deriving smaller manageable units (sub-projects (sub-project), complex task and work-packages) from an overall project
Working group, who consists of a project manager and a core of internal and external project participants (core team), defined for the duration of a project
Project grading by considering the essential contents of the settings. The respective project type mostly requires specific procedure models (procedure model) or special project know-how
Part of the methodical proceeding which describes a standardized proceeding in projects (project). It comprises the project phases (project phase) and the planning cycle
Vorhaben mit im Wesentlichen einmaligen Bedingungen wie Zielvorgabe, zeitliche, leistungsmäßige und andere Begrenzungen, die eine spezifische Organisation aufweisen und gegenüber anderen Vorhaben klar abgegrenzt sind
Projektsekretariat als zentrale Anlaufstelle der Projektleitung für Kommunikation, Entlastung des Projektleiters (Projektleiter), Sicherung der Stellvertretung, Betreuung von Projektmitarbeitern Archivierung und Sicherung der Dokumentation
Teil des methodischen Vorgehens, der ein standardisiertes Vorgehen in Projekten (Projekt) beschreibt. Er besteht aus den Projektphasen und dem Planungszyklus
(Administrative Closure, Project Close Out) Das formale Ende eines Projekts (Projekt), es besteht in der Beendigung aller Tätigkeiten, die mit dem Projekt in Zusammenhang stehen
Definition des Veränderungsbedarfs. Zielt auf den Beschluss, das benannte Projekt durchzuführen
Gere
Einteilung von Projekten (Projekt) anhand der wesentlichen Gestaltungsinhalte. Die jeweilige Projektart erfordert meist spezifische Vorgehensmodelle (Vorgehensmodell) oder spezielles Projekt-Know-how
Aussage über die Vorteilhaftigkeit von Projekten (Projekt) anhand von Entscheidungskriterien, die aus der Strategie abgeleitet werden
Definition des Kreises der Projektbeteiligten (Projektbeteiligte), die für jedes Projekt spezifisch eingesetzt werden sowie übergreifender Stellen (Stelle) zur Koordination und Steuerung von Projekten (Projekt)
An einen bestimmten Empfänger oder Empfängerkreis gerichtete Darstellung über die Entwicklung und den Stand eines Projektes (Projekt)
Person oder Organisationseinheit, die Einfluss auf den Projektablauf nimmt oder nehmen kann
Prozesse (Prozess) und Regeln (Regel), die innerhalb des Projektmanagements (Projektmanagement) zur Sicherung des Erreichens der Projektziele (Projektziel) beitragen
Regelmäßige und ereignisorientierte Erfassung von Daten über den Projektverlauf, die Bewertung von Planabweichungen sowie die gezielte Ermittlung von Abweichungsursachen, um wirksame Maßnahmen zur Steuerung ableiten zu können
Zusammenstellung ausgewählter, wesentlicher Daten über Konfiguration, Organisation, Mitteleinsatz, Lösungswege, Ablauf und erreichte Ziele (Ziel) des Projektes (Projekt)
Ermittlung
Für die Dauer eines Projekts (Projekt), eines Teilprojektes (Teilprojekt) oder einer Phase bestehende Arbeitsgruppe. Eine spezielle Projektgruppe ist das Projektteam
Zusammenfassende Darstellung der Projektdokumentation für ein einzelnes Projekt
Einteilung von Projekten (Projekt) nach Größe oder Bedeutung
Monetär bewerteter Verbrauch der in einem Projekt genutzten Einsatzmittel
Projektergebnis oder Teilergebnis, dem Projektkosten nach dem Verursachungsprinzip zugerechnet werden
Gesamtheit aller Normen (Norm), Einstellungen (Einstellung) und Werte, die für die Beteiligten (Beteiligte) an einem Projekt kennzeichnend sind
Verantwortlicher für die fristgerechte Bereitstellung und für die Qualität der im Projektauftrag geforderten Leistungen (Leistung).
Kompakte, handlungsorientierte Zusammenfassung von Regeln, Prozessen (Prozess), Zuständigkeiten und Methoden (Methode) und Techniken für die Projektarbeit
Physisch und/oder IT-technisch strukturiert abgelegte Dokumente und Aussagen zum Verlauf eines Projektes (Projekt)
Zielorientierte Initiative, Planung, Diagnose, Steuerung und Führung von Projektaufgaben, Projektmitarbeitern (Projektmitarbeiter) sowie Zeiten (Zeit) und Ressourcen in Projekten (Projekt)
Gesamtheit aller eigens für die Projektarbeit installierten Stellen (Stelle), Techniken, Dokumentationen (Dokumentation), Qualifikations- und Unterstützungsmaßnahmen
Zusammenstellung von Regelungen, die innerhalb eines Unternehmens generell für die Planung und Durchführung von Projekten (Projekt) gelten
Präsentation und werbende Darstellung eines Projektes (Projekt) innerhalb des Unternehmens und ggf. in der Öffentlichkeit
Aufgabenträger, die Aufgaben (Aufgabe) im Projekt realisieren und durch einen Projektleiter koordiniert werden
Gesamtheit der Organisationseinheiten und der aufbau- und ablauforganisatorischen Regelungen (Regelung) zur Abwicklung eines bestimmten Projektes (Projekt)
Form der Projektaufbauorganisation. Es existiert in der Regel ein Pool von Projektleitern (Projektleiter) und -mitarbeitern (Projektmitarbeiter), aus denen je nach Bedarf und Qualifikation Projektteams (Projektteam) gebildet werden
Zeitlicher Abschnitt eines® Projektablaufs, der sachlich gegenüber anderen Abschnitten getrennt ist (Meilenstein)
Dokumentierte, gedankliche Vorwegnahme des künftigen Projektgeschehens zur Koordination der Projektbeteiligten (Projektbeteiligte) und Überwachung des Fortschritts im Projekt
Die Menge aller aktiven Projekte (Projekt) eines Unternehmens
Fähigkeit eines Unternehmens, für ein Vorhaben die zur Realisierung nötigen Mittel aufzubringen und die generelle Bereitschaft im Unternehmen, das Projekt umzusetzen
Definition von Vorfahrtsregeln bei begrenzten Einsatzmitteln, zur Konzentration auf erfolgversprechende Projekte (Projekt) (siehe Projektattraktivität, Projektpotenzial und Projektwirtschaftlichkeit)
Dauerhafte Einrichtung, die den Projekten (Projekt) eines Unternehmens den methodischen Rahmen und Standards für das Projektmanagement vorgibt und Projektleiter und Projektmitarbeiter in der Anwendung unterstützt
Erste Phase im Projektmanagement-Prozess, der mit der Vergabe des vorläufigen Projektauftrags und Benennung des Projektleiters (Projektleiter) beginnt
Ableitung, Umsetzung und Erfolgskontrolle geeigneter Maßnahmen, um auf solche Abweichungen und deren Ursachen angemessenen zu reagieren, die in der Projektdiagnose festgestellt wurden
Aus der Unternehmensstrategie abgeleitete grundlegende Ausrichtung des Projektes (Projekt) hinsichtlich Vorgehen, Restriktionen (Restriktion) und Zielen (Ziel)
Gesamtheit aller aufbau- und ablauf­organisatorischen Regelungen (Regelung) für die Projekte (Projekt) eines Unternehmens, die in konkreten Projekten anzuwenden sind (siehe Projektmanagementhandbuch)
„Hierarchische Ordnung der geplanten Aufgaben (Aufgabe) eines Projektes (Projekt) indem aus dem Gesamtprojekt kleinere überschaubare Einheiten (Teilprojekte, Aufgabenkomplexe und Arbeitspakete (Arbeitspaket)) abgeleitet werden
Für die Dauer eines Projekts (Projekt) definierte Arbeitsgruppe, die aus Projektleiter und einem Kern von internen und externen Projektbeteiligten (Projektbeteiligte) (Kernteam) besteht
Grafische und/oder tabellarische meist nach dem Projektstrukturplan gegliederte Darstellung der Start-, Endtermine von Teilprojekten bis Arbeitspaketen (Arbeitspaket) eines Projektes. (Balkendiagramm, Netzplan)
Rückblickende Darstellung der Geschehnisse im Projekt anhand von Grafiken und Tabellen (siehe® Earned-Value-Analyse, Meilensteintrendanalyse)
Entreprise assortie de conditions uniques (objectif, limitation dans le temps, sur le plan des prestations, etc.), présentant une organisation spécifique et clairement délimitée par rapport à d'autres entreprises
Sous-ensemble d'un projet délimité pour la planification et, le cas échéant, pour le partage du travail de projet
Person who can perform much influence due to the hierarchy, the technical or social competence and asserts this influence (e.g. within the scope of projects (project))
Personne à laquelle sa position hiérarchique, sa qualification professionnelle ou sa compétence sociale permet d'exercer et de faire valoir une influence décisive (par ex. dans le cadre de projets)
Collaborateur auquel sa qualification professionnelle permet de contribuer activement à l'avancement d'un projet
Person, die aufgrund der Hierarchie, der Fach- oder der Sozialkompetenz viel Einfluss ausüben kann und diesen Einfluss (z.B. im Rahmen von Projekten (Projekt)) geltend macht
Définition du besoin de changement. Vise à obtenir la décision de réalisation d'un projet
responsable de processus
Collaborateur responsable d'un processus défini. Il en fixe les objectifs et assume la responsabilité de leur réalisation.
Mesures de protection des données personnelles contre les utilisations abusives
Vorläufiges Modell einer späteren Lösung
Méthode de développement de logiciels consistant à créer des applications schématiques utilisables que l'on peut ensuite développer avec les utilisateurs
Modèle provisoire d'une solution future
Preliminary model of a future solution
Verfahren zur Entwicklung von Software, in dem mit relativ wenig Aufwand nutzbare Anwendungen entstehen und mit den Anwendern gemeinsam weiter entwickelt werden können
Procedure to develop software in which utilizable applications are generated with relatively little effort and can be developed further jointly with the users
Struktur, die aus Aufgaben (Aufgabe) mit logischen Folgen besteht. Sie hat einen definierten Input und Output und dient dazu, einen Wert für einen internen oder externen Kunden zu schaffen
Organisation: Auswerten von Prozesskennzahlen (Prozesskennzahl). Sozialwissenschaften: Interventionstechnik (Intervention). Hilfsmittel zur Verbesserung der Kommunikation durch Untersuchung und Auswertung von Kommunikationsmustern in einer Gruppe
Beitrag eines Prozesses (Prozess), um Unternehmensziele zu erreichen und Kernkompetenzen (Kernkompetenz) zu fördern
Einmalige Erhebung von Prozessen (Prozess) und Prozesskennzahlen (Prozessanalyse)
Input
Berater, der Verhaltensmuster und Prozesse (Prozess) in einem vom Klienten (Klient) definierten Zusammenhang gemeinsam mit diesem reflektiert, mit dem Ziel, Verbesserungen zu erreichen
Befähigung eines Klienten (Klient), sein Vorgehen und seine Beziehungen (Beziehungen, logische) zu erkennen, zu verstehen und so anzupassen, dass hochwertige Lösungen möglich werden
Ermittlung des Zielerreichungsgrades von Soll-Prozessen (Soll-Prozesse)
Identifikation der Führung mit dem Prozessmanagement
Prozessplanung und Prozesssteuerung
Entwurf von Gestaltungsalternativen zu Prozessen (Prozess)
Ausmaß, in dem der Prozess bekannt ist und die zur Aufgabenerfüllung notwendigen Informationen (Information) vorhanden und zuverlässig sind
(Möglichst vorbeugende) Ermittlung der Diskrepanzen zwischen Prozessrealisierung und Prozessplanung, um bei Bedarf Prozesssteuerung und Prozessreorganisation anzuregen
Grafische oder verbale Abbildung von Prozessen (Prozess)
Hierarchische Gliederungsstufe im Prozesskatalog
Kennzahl, die misst, inwieweit die Anforderungen der Kunden an die Prozessergebnisse erfüllt werden
Für einen definierten Prozess zuständiger Mitarbeiter. Legt Prozessziele fest und trägt die Verantwortung für die Zielerreichung
Prozessverantwortlicher
Überführung der Prozessrealisierung in den Regelbetrieb
Kleinste Einheit eines Prozesses (Prozess), die nicht weiter unterteilt werden kann oder soll
Sporadisches Ermitteln des Ist-Zustandes eines Prozesses (Prozess) mittels Befragungs- (Befragung) oder Beobachtungstechniken (Beobachtung)
Gegenüberstellen der geplanten und der ermittelten Prozesskennzahlen
Prozessmanagement, kontinuierliches
Prozessziele
Festlegung von Input und Output sowie ®Schnittstellen des ®Prozesses
Darstellung verschiedener Detaillierungsgrade von Prozessen (Prozess)
Bestimmung eines Prozesses (Prozess) und Festlegung der ®Prozessgrenzen
Tabellarische Auflistung aller Prozesse (Prozess) eines Unternehmens
Kriterien zur Qualitätsmessung von Prozessen (Prozess)
Darstellung des Kontrollflusses in einem Prozess mit Funktionen (Funktion), Ereignissen (Ereignis) und Verknüpfungsoperatoren
Zahl der zu verknüpfenden Elementaraufgaben und Anzahl und Verschiedenartigkeit der Beziehungen (Beziehungen, logische) zwischen den Elementen (Element)
Aufgabenerfüllung, die immer in gleicher Form und mit den gleichen Anforderungen vonstatten geht
Von einem Prozess verursachte Kosten für die Aufgabenerfüllung
Grafische Darstellung einer ®Prozesshierarchie für ausgewählte Prozesse (Prozess) eines Prozessmodell
Bewerteter Beitrag zur Erreichung der Prozessziele
Ordnen und grafische Aufbereitung der ermittelten Prozesskennzahlen
Ermittlung der tatsächlichen Prozesskennzahlen
Ganzheitliches System, das die Ko
Begleitung der Prozesseinführung und beständige, empirische Verbesserung der Prozessorganisation
Eigenschaften von Prozessen (Prozess) wie Prozesskomplexität (Prozesskomplexität), -determiniertheit (Prozessdeterminiertheit), -wiederholungshäufigkeit (Prozesswiederholungshäufigkeit) und -konstanz (Prozesskonstanz)
Grafische Darstellung der Prozesse (Prozess) auf oberster Ebene
Prozessgestaltung
Kontinuierliche, vollständige und automatisierte Erhebung von Daten beim Ablauf des realen Prozesses (Prozess)
Gestaltung der Aufbauorganisation, so dass die beim Kunden beginnenden und endenden Prozesse möglichst effizient bewältigt werden können
Prozessdesign
Operativ: Detaillierte Betrachtung einzelner Prozesse (Prozess) mit kurzem bis mittelfristigen Zeithorizont. Strategisch: Grobe Betrachtung aller Prozesse (Prozess) mit langfristigem Zeithorizont
Prozesseigentümer
Gestaltung der Soll-Prozesse und Definition der Prozesskennzahlen
Aussage über die Fehler und Fehlerkosten eines Prozesses (Prozess)
Umsetzung des ®Prozessdesigns
Prozessdesign
Teilprozess, der durch Oder-Verzweigungen (Oder-Verzweigung) und -Verknüpfungen gebildet wird
Organisationseinheit, die die Koordination, Information und Unterstützung über alle Prozesse (Prozess) ausübt
Untersuchung des Verhaltens von Prozessen (Prozess) im Zeitablauf
Einwirken auf laufende Prozesse (Prozess)
Prozess
Prozessorganisation, operativ
Prozessorganisation, strategisch
Software zur Dokumentation, Analyse und Simulation von Prozessen (Prozess)
Charakterisierung von Prozessen (Prozess) anhand von Prozessmerkmalen (Prozessmerkmale)
Folge von Prozesssegmenten (Prozesssegment), die mit einer Quelle oder zwei und mehr parallelen Quellen beginnt und mit einer Senke oder bei parallelen Ausgängen mit mehreren Senken endet
Mitarbeiter, der inhaltlich und fachlich für die kontinuierliche Verbesserung des Prozesses (Prozess) zuständig ist
Häufigkeit, in der der jeweilige Prozess pro Zeiteinheit vorkommt
Ermittlung von Stärken und Schwächen von Prozessen (Prozess) sowie Erforschung von deren Ursachen
Angestrebte Zustände oder erwünschte Wirkungen der Soll-Prozesse
Organisationstechnik: Sammlung von bekannten Schwachstellen und Lösungsmöglichkeiten zur Förderung der Würdigung
Technik der Würdigung: Tabellarische Gegenüberstellung von möglichen Problemen (Problem) und deren mögliche Ursachen
Nicht laufende, situationsbedingte und/oder fallweise Überwachung von Verfahren oder Ergebnissen
Interventionstechnik. Bewußtmachen von Verhaltensmustern und sozialen Beziehungsstrukturen eines Menschen durch szenische Darstellung und Gespräch
Intervention method. Remind of behavior patterns and social relation structures (structure) of a man by scenic representation and conversation
Technique d'intervention consistant à faire prendre conscience des schémas de comportement et des structures de relations sociales par l'improvisation de scènes et la discussion
information
Science des phénomènes et des états conscients et inconscients de la vie intérieure
Wissenschaft von den Erscheinungen und Zuständen des bewussten und unbewussten Seelenlebens
Branche des sciences sociales appliquées qui étudie la manière dont l'être humain au travail vit le monde du travail et les mesures propres à adapter le monde du travail à ses attentes et à ses exigences
Science of the appearances and conditions of the conscious and unconscious inner life
Zeitspanne, die für das Auffangen von Terminverschiebungen in Arbeitsprozessen (Arbeitsprozess) oder Projekten (Projekt) zur Verfügung steht
Form of the project structure organization in which the project manager and the project staff members are exempted to 100% for the project work and the project manager has technically and disciplinary authorities vis-à-vis the project staff members
Sub-tasks (sub-task) which directly serve for the obtaining, goods and services and performance utilization