Das menschliche Gehirn programmiert wiederkehrende Verhaltensmuster, die unter bestimmten Umständen automatisch und unreflektiert angewendet werden. Dies trifft auch und vor allem auf die Problemlösung zu. Ziel von Kreativitätstechniken ist es, aus diesen vorhandenen Denkmustern oder Denkschablonen auszubrechen und kreativen Ideen Raum zu geben. Brainstorming, Methode 635, CNB-Methode und die morphologische Analyse als wichtige Kreativitätstechniken werden hier pragmatisch geschildert.
07.12.2004
16120x angezeigt
Damit sich Investitionen in die Forschung und Entwicklung für Unternehmen lohnen, braucht es Schutzinstrumente, welche neu generiertes Wissen zumindest temporär von der Nachahmung durch andere Unternehmen schützen. Caroline Kramer stellt in ihrer Proseminararbeit verschiedene solcher Schutzmethoden vor und zeigt anhand von Tendenzaussagen und Trends in der Praxis die Nutzung der einzelnen Instrumente auf.
07.12.2004
2029x angezeigt
Norbert Thom bezeichnet sein Buch "Betriebliches Vorschlagswesen", das 2003 bereits in der 6. überarbeiteten und ergänzten Auflage erschien, als einen "Longseller". In einem Zusatzkapitel wurden jüngere Trends aufgezeigt, was die Aktualität weiter erhöht.
25.11.2003
6483x angezeigt
Das BVW kann nur dann erfolgreich arbeiten, wenn tatsächlich die Beteiligung der Mitarbeiter das Ziel ist. Der Missbrauch des Betrieblichen Vorschlagswesens führt schnell zum Absterben dieser Einrichtung.
16.10.2003
3871x angezeigt
Wissen ist Macht. Diesem Satz kommt in unserer heutigen Wissensgesellschaft mehr denn je eine besondere Bedeutung zu. Die Umfeldgegebenheiten sind gegenwärtig so kompliziert geworden, dass das Wissen eines Einzelnen oft nicht mehr ausreichend ist für eine adäquate Problemlösung.
15.10.2003
3782x angezeigt
Artikel 11 bis 15 von 16
« 1-5 6-10 11-15 16-16 »