Viele Unternehmen glauben, dass ihre traditionellen (vertikalen) Karrierelaufbahnen ihren Bedürfnissen nicht gerecht werden. Senior Fachleute/Experten gelangen irgendwann an eine Salär-Höchstgrenze und wollen meist dennoch nicht in die Position der Führungskräfte wechseln - abgesehen davon wären sie auch nicht besonders geeignet dafür. Dadurch erreicht die Karriere dieser Senior Fachleute ein abruptes Ende und sie schauen sich im schlimmsten Fall nach einer Stelle ausserhalb des Unternehmens um. Die Lösung für dieses Problem lautet: zweifache Karrierelaufbahn. Dafür müssen Unternehmen Führungsaufgaben auftrennen in Verantwortung für die Arbeitsorganisation, Verantwortung für das Humankapital sowie Verantwortung für die Weitergabe von Expertenwissen. -- -- -- Many organizations belief that their traditional (vertical) career tracks doesn't meet their needs. Senior professionals are hitting pay ceilings, and however often don't want to change into the position of a manager - nor would they be good at it. Therefore senior professional's career suffers some day an abrupt end and these professionals are looking for a new job outside the company. The solution for this problem is a dual career track. Therefore the company has to separate leadership duties in to responsibility for work organization, responsibility for the human resource management and responsibility for expertise and knowledge transfer.
30.07.2009
15958x angezeigt
Die Hay Methode der Job Evaluation ist die weltweit am weitesten verbreitete. Sie wird mittlerweile von über der Hälfte der weltweit grössten 50 Unternehmen angewandt. Ihr Ziel ist das Ermöglichen einer effektiven Gestaltung, Klarstellung von Interdependenzen und Verantwortungen, sowie einer wertbasierten Entlöhnung. Dabei werden Stellen in Unternehmen nach Inputs, Throughputs und Outputs analysiert, gemessen an Know-how, Problemlösungsfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein. --- --- --- The Hay Method of Job Evaluation is one of the worldwide mostly accepted. It's in use by over the half of the worldwide 50 largest companies. The aim of this method is to enable an effective organization, clarifying interdependencies and accountabilities, as well as a value-based pay policy. This method evaluates jobs based on input, throughput and output, indicated by know-how, problem solving ability and accountability.
17.06.2009
10850x angezeigt
"Welche Zuverlässigkeit, Genauigkeit und Aussagekraft bieten die vorhandenen Ansätze zum Messen und Bewerten des Humankapitals?" Verschiedene Ansätze werden im Originalartikel dargestellt.
02.03.2006
4427x angezeigt
Laut Fabian Egger (Gewinner des Schmeller Preises 2005) besteht bezogen auf die Thematik Management Development-Controlling noch ein enormer Forschungsbedarf. Seine Arbeit stellt einen ersten Beitrag in diesem noch weitgehend unerforschten Themengebiet dar.
03.01.2006
Egger Fabian
4136x angezeigt
Die Lizentiatsarbeit (Diplomarbeit) von Fritz Moser zeigt die Wirksamkeit von Outdoor-Trainings in der Managemententwicklung (vor allem in den Bereichen der Persönlichkeits-, Führungs- und Teamentwicklung) anhand von zwei durchgeführten Fallstudien auf.
22.12.2003
4729x angezeigt